« 

Erbe Kinder

 

Karin Lucke
12555 Berlin
Tel. 030/65262730
Mobil 0172/3205245



Sehr geehrte Frau Büser,

mein Mann und ich sind je in zweiter Ehe verheiratet. Mein Mann brachte zwei und ich ein Sohn (alle volljährig) mit in die Ehe.

Nun meine Frage:

Falls einer von uns stirbt, ist uns die gesetzliche Erbfolge unklar.

Können Sie uns dazu Auskunft geben.

Ich danke im vorab für Ihre Bemühungen.


Mit freundlichen Grüßen

Karin Lucke
56 Jahre


Bezness: Das üble Geschäft mit der Urlaubs-Liebe Teil 1

  • Bezness: Das üble Geschäft mit der Urlaubs-Liebe Teil 1
  • Bezness: Das üble Geschäft mit der Urlaubs-Liebe Teil 2
 

Erbe

Sehr geehrte Frau Lucke,
bin zwar nicht Frau Büser, aber vielleicht kann ich auch helfen..
Sollte eine von Ihnen versterben - und es liegt kein Testament vor - erbt der überlebende Ehegatte 50 % - die restl. Anteile werden auf die eigenen hinterlassenen Kinder aufgetelt. Sie schreiben, dass es für Sie beide die 2. Ehe ist - wichtig ist hier dass ggf. ursprüngliche gefasste Testamente aus der ersten Ehe aufgehoben werden - diese würden dann ggf. in die Erbfolge mit einfließen und könnten zu bösen Überraschungen führen.

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
 
von: karina8613
0
 
von: alisa220
0
  Beleidigung
von: alisa220
3
 
von: esserlein
0
 
von: renateh03
0
 
von: oberharz
0
 
von: elcid27
0
  Üble Nachrede von meinem EX- Vermieter
von: kerzenschimmer2
3
 
von: evamaria117
0
 
von: hellogitti
0
###
Top Profile

neurentnerin

gartenzwerg11
bildderfrau.de auf Facebook


Die auf den Internetseiten und in den Diskussionsforen von bildderfrau.de vorgestellten Produkte, Hinweise und Ratschläge stellen keine Empfehlung für einen Kauf oder eine Anwendung dar. Sie stellen lediglich unverbindliche Anregungen und Informationen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Diskussionsteilnehmer und moderierenden Experten zur Verfügung eingestellten Inhalte und Beiträge. Diese Beiträge und Informationen ersetzen nicht die einzelfallbezogene Beratung durch Fachexperten, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte oder Vermögensberater, etc.. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
® Bild der Frau 2014