« 

Kündigung wegen Handy-Aufladen???

 

Hallo,

in der unten stehenden Sendung wird gesagt, dass man gekündigt werden kann, wenn man sein Handy im Büro auflädt.

http://www.youtube.com/user/jobmessenTV

Ist das wahr? Das kann ich ja gar nicht glauben!


Ein Steak richtig braten: Bio-Koch Simon Tress zeigt, wie's geht

  • Ein Steak richtig braten: Bio-Koch Simon Tress zeigt, wie's geht
  • Nachgefragt: Sexuelle Wünsche - was ist eigentlich noch normal?
 

Kommt immer auf die Person an

Bei uns im Büro laden ständig alle ihre Handys - wenn sie gerade leer sind. Dafür schaut auch keiner auf die Uhr und lässt sich jede Überstunde ausbezahlen. Ich denke, es kommt immer auf die Person an, und auf die Stimmung im Unternehmen allgemein. Ich als Unternehme würde jedenfalls niemals einen guten Mitarbeiter wegen wenigen Cent Stromverbrauch kündigen. In diesem berühmten Fall muss ja schon vorher etwas vorgefallen sein, weshalb der Unternehmen der Mitarbeiter loswerden wollte.


 

Das ist eine Straftat und daher zu kündigen

Handy-Aufladen nennt sich "Entziehung elektrischer Energie" und ist eine Straftat.

Und nach solch einer Straftat kann sofort gekündigt werden, soweit mir bekannt ist.


 

Naja...

... witzig gemachtes Filmchen (für alle, die es nicht wissen: Ab Minute 8:30)... aber ob da jetzt was dran ist, weiß nicht... glaub ich eher nicht.


 

In

den meisten Firmen, wird es erst zur Abmahnung kommen, wenn man sich vorher nichts zu schulden kommen lassen hat. Aber grundsätzlich ist der Strom Firmeneigentum.


 

Kündigung

Doch es ist wahr. Deswegen nichts aus der Firma mit nach Hause nehmen, auch keine Dinge "ohne" Wert. Es sind schon Leute gekündigt worden wegen Bleistift, Kugelschreiber, Druckerpapier,etc. Auch nicht auf Firmenkosten telefonieren oder ins Internet, es sei denn die Firma erlaubt es ausdrücklich. Siehe Leergutbons und Kaisers.
Tschüß Andrea


 

Rechtlich gesehen?

von: scholetta34

Dass man da eine Abmahnung bekommt bei so pingeligen Arbeitgebern, das kann ich ja vielleicht gerade noch verstehen. Aber gleich gekündigt zu werden? Das ist doch allein rechtlich gesehen sicherlich nicht möglich?!

Würdet ihr das euren Arbeitgebern zutrauen?


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Taschengeld
von: uschiandfriends
7
  Die Kinder mögen "den Neuen" nicht
von: kirsteniwami
5
  "armes Scheidungskind" (?)
von: ragazzo111
8
  Eiszeit mit Vater
von: dikari73
5
  ADHS
von: sheila1960
5
  Erwachsene Kinder im Haus?
von: bergere1511
2
  Familie
von: giesela2
1
  Umgangsrecht und in ausbildung
von: maus20112
1
  Gelb verfärbte Unterwäsche, was ist zu tun?
von: rotkaeppchen11
2
 
von: fresiana
0
###
Top Profile

bloodwingedangel

seti253
bildderfrau.de auf Facebook


Die auf den Internetseiten und in den Diskussionsforen von bildderfrau.de vorgestellten Produkte, Hinweise und Ratschläge stellen keine Empfehlung für einen Kauf oder eine Anwendung dar. Sie stellen lediglich unverbindliche Anregungen und Informationen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Diskussionsteilnehmer und moderierenden Experten zur Verfügung eingestellten Inhalte und Beiträge. Diese Beiträge und Informationen ersetzen nicht die einzelfallbezogene Beratung durch Fachexperten, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte oder Vermögensberater, etc.. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
® Bild der Frau 2014