« 

Milch- und Soja-Alternativen

 

Kennt jemand ein Buch über Alternativen zu Milch- und Soja(-Produkten)?


Video: So funktioniert die Schlank & fit-App von BILD der FRAU

  • Video: So funktioniert die Schlank & fit-App von BILD der FRAU
  • BILD der FRAU Diät-Video der Woche: Fettarm kochen
 

Alternativen

liebe annkatrin,
als alternative zu milch nehme ich auch gern hafermilch, reismilch, mandelmilch, dinkelmilch.
für eine eiweißreiche ernährung sind hülsenfrüchte wie z.B. Linsen sehr gut, die kann man ja unterschiedlich zubereiten, klassisch im linseneintopf, oder auch mal indisch zum curry (kann ja auch ein gemüsecurry sein!)


 

Keine Lactoseintoleranz

noch zur Ergänzung:
es handelt sich nicht um Lactoseintoleranz. Ich werde auch noch nachhören, ob Milch von Ziege und Schaf besser verträglich sind. bis ich das aber weiß, möchte ich ganz auf diese Produkte verzichten.


 

Verstehe die Frage nicht..

Hallo, ich habe deine Frage nicht ganz verstanden. Vielleicht konkretisierst du nochmal zu welchem Zweck du das Buch brauchst. Geht es um Lactoseintoleranz und du möchstest dich im Erstzprodukte bzgl. Kuhmilch - z.B. Sojamilch - erkundigen? So habe ich das jetzt verstanden. Und soll es ein Informationsbuch oder ein Rezeptbuch sein?


 

Buch mit Informationen und Rezepten

von: annkatrin26

tut mir leid!
also, mir wurde empfohlen, ab sofort auf Milch, Soja und Milch- und Sojaprodukte zu verzichten. Da aber bisher Milch, Joghurt, Quark, Käse der Hauptbestandteil meiner Ernährung waren und ich ungern, bzw. wenig Fleisch esse, habe ich nun 'Angst', dass ich zu wenig Eiweiß zu mir nehme. Nun suche ich ein Buch, in dem ich Alternativen finde, damit ich meine Ernährung umstellen kann.
Die Milch kann ich ganz gut durch Hafer'milch' ersetzen, aber vielleicht gibt es ja einen Ratgeber, der mir noch mehr Möglichkeiten aufzeigt...
vielen Dank für die Antwort!


 

Ernährungsumstellung

von: maryem83

Den Milchersatzprodukten sind oft auch Calzium und Vitamine hinzugefügt. Natürlich kannst du die Nährstoffe auch auf anderem Wege aufnehmen! Hülsenfrüchte sind eine gute Eiweißquelle! In vielen Gemüse und Obstsorten sind auch wichtige Nährstofe. ...
Ich würde mich mal in einer Buchhandlung beraten lassen. Bei Kochbüchern ist es eh immer ratsam durchgeblättert zu haben. In einem guten Kochbuch sind die Rezepte auf den Nähstoffbedarf einer bestimmten Ernährungsweise abgestimmt.

Wünsche auf jeden Fall viel Spaß bei der Ernährungsumstellung. Ist zu Anfang zwar aufwendig, aber tut in Zukunft richtig gut!


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Verdauungsprobleme
von: tanja12121
13
 
von: volkervitamind3
0
 
von: 01miu
0
  Matcha - das Elixier der Gesundheit?
von: claudi1403
4
  Essen als Medizin?
von: ava281
8
  Frühstück
von: danka85
20
  Ich möchte gesund zunehmen. Wiege bei 1,73 m gerade mal 56 kg. Für mich zuwenig. Mache regelmäßig Sp
von: friedlm
3
 
von: wildrose231
0
  Heiltees aus Ost und West
von: haukehain
4
 
von: martina2548
0
###
Top Profile

lesekatze01
bildderfrau.de auf Facebook


Die auf den Internetseiten und in den Diskussionsforen von bildderfrau.de vorgestellten Produkte, Hinweise und Ratschläge stellen keine Empfehlung für einen Kauf oder eine Anwendung dar. Sie stellen lediglich unverbindliche Anregungen und Informationen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Diskussionsteilnehmer und moderierenden Experten zur Verfügung eingestellten Inhalte und Beiträge. Diese Beiträge und Informationen ersetzen nicht die einzelfallbezogene Beratung durch Fachexperten, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte oder Vermögensberater, etc.. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
® Bild der Frau 2015