07.11.2010

Lampen sind viel mehr, als nur eine praktische Lichtquelle. Das Zusammenspiel der richtigen Lampen zaubert heimeliges Flair und verleiht nicht nur trüben Herbsttagen die nötige Behaglichkeit. Die Auswahl an handelsüblichen Lampen lässt scheinbar keine Wünsche offen, doch ist es zweifelsohne ein besonderes Highlight, auch mal selbst eine Lampe zu gestalten.

Lampen sind viel mehr, als nur eine praktische Lichtquelle. Das Zusammenspiel der richtigen Lampen zaubert heimeliges Flair und verleiht nicht nur trüben Herbsttagen die nötige Behaglichkeit. Die Auswahl an handelsüblichen Lampen lässt scheinbar keine Wünsche offen, doch ist es zweifelsohne ein besonderes Highlight, auch mal selbst eine Lampe zu gestalten.

null

Lampen basteln – das wird benötigt

  • 2 große Bögen Japanseide
  • 2 CreaPop-Folien (lässt sich je nach Maß als Tisch- oder Bodenlampe verwenden)
  • Drahtgitter aus dem Baumarkt
  • Serviettenkleber
  • Heißklebepistole
  • ca. 6 m Basteldraht
  • 1-2 Lichterketten (die Bodenlampe verträgt 2 Lichterketten)
  • Kabelbinder
  • Dekoration für die Lampe (geeignet sind z.B. Kunst- oder Strohblumen, Holzperlen, Sisalbälle, Perlenband oder Glitzerketten)
  • Schere, Locher
  • alte Zeitungen zum Unterlegen

Lampen basteln – los geht’s

Kommentare einblenden