10.10.2016

Tipps und Tricks Warme Socken selber stricken - ganz leicht und Schritt für Schritt

Foto: © iStock / Artfoliophoto

Es ist wirklich kein Hexenwerk: Schöne Socken können Sie ganz leicht selbst stricken - wir zeigen Ihnen ganz detailliert, wie Sie dabei vorgehen.

Sie benötigen lediglich ein Nadel-Spiel, also fünf einzelne Nadeln sowie drei Hilfsnadeln, und ein strapazierfähiges Garn - dann kann es schon losgehen

Zunächst schlagen Sie die Maschen auf einer Nadel an und verteilen Sie dann gleichmäßig auf vier Nadeln, um einen Schlauch zu stricken.

Bündchen und Bein

Arbeiten Sie zunächst im Rippenmuster, also rechte und linke Maschen im Wechsel, um ein straffes Bündchen zu schaffen. Ob Sie dann in ein Muster wechseln oder zunächst glatt rechts fortfahren, das können Sie ganz individuell entscheiden - für den Anfang empfehlen wir glatte rechte Maschen.

>> Häkeln und Stricken - Kreative Anleitungen für Jung und Alt

Ferse ausarbeiten

Nach rund 20 Zentimetern setzen Sie zur Ferse an:

  • Lassen Sie die Nadeln 1 und 4 mit den Maschen ruhen und arbeiten Sie mit den anderen Nadeln glatt rechts für 28 Reihen weiter.

Für die nun folgende Fersenkappe benötigen Sie die drei Hilfsnadeln, auf die Sie die Fersenmaschen gleichmäßig aufteilen:

  • Sie beginnen mit den ersten beiden Hilfsnadeln, die rechts gestrickt werden. Die letzte Masche der zweiten Nadel heben Sie rechts ab, um sie über die erste gestrickte Masche der dritten Nadel zu heben. Wenden Sie nun die Socke und heben Sie die erste Masche links ab. Stricken Sie nun links und heben Sie die letzte Masche der zweiten Hilfsnadel ab, um sie mit der ersten Hilfsnadel zusammen zu stricken.
  • Wiederholen Sie diese Folge, bis alle Maschen auf den Hilfsnadeln 1 und 3 abgenommen wurden.
  • Verteilen Sie die verbliebenen Maschen der Hilfsnadel 2 auf die Nadeln 1 und 4, um wieder glatt rechts in Runden zu arbeiten.
  • Nehmen Sie nun aus jeder zweiten Reihe der Fersenkante jeweils eine Masche mit den Nadeln 1 und 4 auf, gleichzeitig nehmen Sie aus dem Querfaden zwischen Fersenkante und Bein jeweils eine rechte Masche zu.
  • Die Nadeln 2 und 3 arbeiten Sie im Grundmuster weiter.
  • Auf den Nadeln 1 und 4 nehmen Sie alle drei Runden eine Masche ab, indem Sie die zweit- und drittletzte zusammenstricken bzw. die erste stricken und die zweite darüber heben - bis Sie wieder die ursprüngliche Maschenzahl erreicht haben.

Fußspitze fertigstellen

Arbeiten Sie in Runden weiter, wobei Sie zwischen einem Grundmuster auf den Nadeln 2 und 3 und glatt rechts auf den Nadeln 1 und 4 unterscheiden können. Nach rund 20 Zentimetern beginnen Sie die Spitze:

  • Alle Maschen in glatt rechts arbeiten und regelmäßig abnehmen: Dazu auf der 1. und 3. Nadel die zweit- und drittletzten Maschen zusammenstricken. Auf der 2. und 4. Nadel die erste Masche rechts arbeiten, die zweite rechts abheben, um sie über die dritte, die rechts gestrickt wird, zu heben.
  • Wechseln Sie Abnehmrunden zunächst mit drei vollen, nach den Abnehmrunden 4, 5 und 6 folgt dann nur noch eine volle Runde glatt rechts. Anschließend nehmen Sie in jeder Runde ab, bis Sie nur noch acht Maschen auf den Nadeln haben.
  • Ziehen Sie den Faden zweimal hindurch und vernähen Sie ihn anschließend sorgfältig.

Farben, Wolle und Muster

Sobald Sie mit dieser Anleitung vertraut sind, können Sie sich austoben und Socken stricken, wie Sie kein anderer hat: farbenfroh oder mit Zöpfen gemustert - in allen Größen und Varianten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg!

Kommentare einblenden