17.11.2009

Nudel-Diät Frühstücks-Ideen zum Aussuchen (à 250 kcal, 2 1/2 Schlank-Sterne)

Gerichte, die auch von Kochanfängern schnell gezaubert werden können, richtig lecker schmecken und satt machen: So fällt das Abnehmen & Durchhalten leicht.

 

Nudeln sind der ideale Sattmacher.

Sie liefern Kohlenhydrate und enthalten wenig Fett.

Das Problem steckt oftmals in den Soßen.

Sind die mit reichlich Sahne, Olivenöl oder Käse zubereitet, wird das Nudelgericht schnell zum Kalorienschwergewicht.

Deshalb haben wir für diese Pasta-Diät besonders leichte Soßen entwickelt, mit einem maximalen Fettgehalt von 10 Gramm pro Portion, extra viel frischem Gemüse und reichlich zusätzlichen Ballaststoffen für eine lang anhaltende Sättigung.

Mehr Power durch Vitalstoffe

Mit Vollkorn-Pasta können Sie besser abnehmen als mit gewöhnlichen Nudeln.

Vollkornnudeln werden aus dem ganzen Korn hergestellt.

Dadurch enthalten sie mehr Vitamine und Mineralstoffe als herkömmliche Pasta z.B.: B-Vitamine für gesunde Haut und volles Haar und wertvolle Mineralstoffe (Kalium, Magnesium, Eisen und Zink).

Sportler schätzen die Teigwaren wegen des hohen Anteils an komplexen Kohlenhydraten, dem Muskelkraft- stoff für mehr Ausdauer.

Weil der Organismus das "Muskelbenzin" nur sehr langsam verbrennen kann, verspüren wir ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Zu guter Letzt: Nudeln machen satt und glücklich, weil Kohlenhydrate an der Produktion des Glückshormons Serotonin beteiligt sind.

Und so wird’s gemacht:

Jeden Tag gibt’s ein Frühstück, ein Mittag- und ein Abendessen.

Am Nachmittag darf ein kleiner Snack genascht werden.

Für Mittag- und Abendessen: Nudeln vorkochen!

Für jeden Tag können Sie sich eine doppelte Portion Pasta auf Vorrat kochen.

Zum Mittag- bzw. Abendessen dann davon jeweils die Hälfte eventuell nochmals kurz erhitzen oder einfach mit der heißen Soße mischen.

Gerichte für mittags (à 350 kcal, 3 1/2 Schlank-Sterne)

Gerichte für abends (à 300 kcal, 3 Schlank-Sterne)

1 2
Kommentare einblenden